Aufruf zur Museums-Blogparade: "Herausragende Themen 2012"

28. Februar 2012
Blogparade der Museen

Blogparade der Museen

 

Das Residenzmuseum ruft im Vorfeld der Tagung “aufbruch” und des stARTcamps München 2012 zur Blogparade auf und fragt die Museen nach den “herausragenden Thema für das Jahr 2012″:

“Aufrufen haftet häufig das Etikett des Revolutionären an. In letzter Zeit erlebten wir dazu recht viel – Ernstes, Bewegendes und auch Närrisches. Mit alledem hat unser Aufruf jedoch recht wenig zu tun. Auch unterscheidet er sich von unserer bisherigen Berichterstattung. Der Blick soll einmalig erweitert werden. Wir wollen Kunst- und Kulturinteressierten einen facettenreichen Einblick in den Museumsalltag –  auch außerhalb des Residenzmuseums –  bieten. Deshalb rufen wir heute zur MUSEO-Blog-Parade 2012 auf. Sie findet erstmals statt und richtet sich an unsere Fachkollegen aus anderen Museen und Kultureinrichtungen. Macht mit! Entwerft mit uns ein Kaleidoskop kultureller Vielfalt. Darin soll sich unsere tatsächliche Arbeit widerspiegeln – seid „Appetitmacher auf Kultur“!”

Praktischerweise definiert das Residenzmuseum gleich für alle Neulinge eine “Blogparade” und präzisiert Thema und Publikum:

Eine Blog-Parade ist eine Web2.0-Veranstaltung. Hierzu ruft ein Blogbetreiber auf. Er gibt das Thema vor. Andere Blogger verfassen dazu in einer gesetzten Frist einen Artikel auf ihrem Blog. Sie  verlinken diesen mit dem Aufruf des Initiators der Blog-Parade. Er sammelt die Beiträge, analysiert sie und zieht zum Schluss ein Resümee der Blog-Parade.

So ist die allgemeine Definition einer Blog-Parade. Wie sieht nun aber unsere MUSEO-Blog-Parade 2012 im Konkreten aus? Dazu haben wir ein weitgefasstes Thema ausgewählt, das zeitlich auf das Jahr 2012 begrenzt ist. Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir sind gespannt auf Eure Beiträge zu nachfolgender Frage:

MUSEO-Blog-Parade 2012: Was ist Euer herausragendes Thema für 2012?

Das kann ein jahresbegleitendes oder kurz bevorstehendes Thema sein:

  • Um-/Neubau einer Ausstellungsfläche oder eines Museums
  • Neustrukturierung der Dauerausstellung/Sammlungsbestandes
  • Restaurierung eines Kunstwerkes
  • Konzeption und Durchführung einer geplanten  Ausstellung
  • Vermittlungsangebote in der On- und Offlinewelt
  • Finanzierungskonzepte / Freundeskreis
  • Veranstaltungsreihe

Kurzum – gefragt sind Themen, die die museale Arbeit in ihrer gesamten Bandbreite berühren. Stellt dieses Thema aus Eurer Perspektive vor (Entscheidungskriterien, Herangehensweise, Arbeitsschritte, Techniken, involvierte Personen etc.).

Wer kann an der MUSEO-Blog-Parade 2012 teilnehmen? Wann und wie findet sie statt?

  • Mitmachen können Museen, aber auch andere Kulturinstitutionen
  • Stichwort: MUSEO-Blog-Parade 2012
  • Zeitraum der Blogparade: 28.02. – 23.03.2012
  • Verlinkt per Trackback den Beitrag mit unserem Aufruf. Gebt zur Sicherheit nochmals in unserer Kommentarfunktion Euren Link an.
  • Twitter Hashtag: #MBlogParade2012

Das Residenzmuseum hat sein herausragendes Thema für das laufende Jahre gleich benannt: Kurfürst Max Emanuel, – und mit einem lesenswerten, faktenreichen und sehr schön geschriebenen Blogpost über dessen Karnevalsgefährt die Parade eröffnet.  Das könnte eine Steilvorlage für alle anderen Museen sein und es ist zu hoffen, dass sich viele andere Institutionen auf diese Partie einlassen: „La chasse, le jeu et les Schlittades … avec toutes sortes de creatures“.

Im Folgenden noch ein paar hilfreiche Links zum Thema “Blog-Parade”:
http://blog-parade.de
http://www.blogparadenblog.de/
Christian Henner-Fehr zum Thema “Blogparaden” auf seinem Kulturmanagement-Blog
Ulrike Schmid über “Geschäftsmodelle im Web 2.0 – Ebook zur Blogparade” (2010)



1 comment

  1. Vielen Dank für den schönen Blogpost! Wir sind sehr gespannt auf die Beiträge anderer Museen und Kultureinrichtungen.

    Mit dem Beitrag zum Prunkrennschlitten von Kurfürst Max Emanuel eröffnet das Marstallmuseum in Schloss Nymphenburg die MUSEO-Blog-Parade 2012.

    Damit wollen wir die hoffentlich rasante Fahrt der Blogparade aufnehmen.

    Euer Residenzteam

Kommentar hinterlassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen