Close

Iliou melathron

Blog von Christian Gries / ISSN 2197-7747

#Eisfrei – die Kulturtheke der Kulturkonsorten

#Eisfrei – die Kulturtheke der Kulturkonsorten

Noch jemand da, der die Initiative nicht mitbekommen hat? Die Kulturkonsorten haben für zwei Monate eine Eisdiele im Münchner Westend gekapert und verorten dort Kultur im analogen und digitalen Raum: eisfrei.net. Die Kulturtheke wurde Anfang November eröffnet und wird bis zum 24.12.14 mit einem bunten Programm aus Literaturhandlung, Kunstausstellung, Lesungen, Konzerten, Degustationen, Häkelabenden, Crowdcontent, Happenings und Unbekanntem bespielt. Und gerade weil es in der bayerischen Landeshauptstadt so rasend wenig Platz für Kultur, Subkultur, Kleinkunst und Zwischenraum gibt, sind solche Initiativen wesentlich.

Der Pop-Up-Adventskalender im eisfrei
Der Pop-Up-Adventskalender im eisfrei

PopUP-Adventskalender
Der in der Kulturtheke initiierte „PopUP-Adventskalender“ konfrontiert das gute, alte München jeden Abend mit einer neuen schockierenden Aktion: den Auftakt (01.12.) macht eine wuchtige „Soiree mit Kaas, Gselchts, Schnaps, Bier, Kracherln“ übermalt vom einem musikalischen Remix aus dem Haus der gutfeeling records. Am Folgetag zappeln Felix Wegener und Tim Bergmann durch die ersten Sätze von vierundzwanzig ausgewählten Büchern. Am 03.12. folgt der berüchtigte „Häkelabend für Herren„. Und dann geht das immer so weiter! Ich selbst werde am 06.12. einer alten Leidenschaft fröhnen und ausgewählte SPAM-Mails verlesen (auch ein wenig performen) und am 18.12. ein Mashup am Grammophon versuchen. Venedig hat La Felice, New York die Carnegie und München nun das eisfrei. Jeder, was er eben verdient!

Livestream
Und weil es den Kulturkonsorten wie immer auch um eine Verortung von analog und digital geht, wird nahezu jeder Abend betwittert, instagrammt und gestreamt. Live und schonungslos. Das könnt Ihr dann ab dem ersten Dezember auf der Website von eisfrei verfolgen oder hier:
iframe src=“http://www.streamservices.eu/db/streamservices.php?id=1754″ width=“640″ height=“360″>
Wer über das Programm der Kulturtheke informiert werden möchte, folgt dem Hashtag #eisfrei in den sozialen Medien oder abonniert den Newsletter. Und wer noch ein wenig in die Atmosphäre von eisfrei eintauchen möchte, liest die inspirierenden Berichte in Vivis Delirium, bei artsinmunich oder auf JETZT.de nach.

1 comment

  1. Danke für die Erwähnung! Ich freue mich so auf nächste Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 3 =

Close